Home
Der Doppelnull-Schlaf meiner Frau

Das mit dem Schlaf ist so eine Sache. Zu wenig davon lässt uns den ganzen Vormittag murrend durch die Gegend stapfen. Zu viel davon ist dann irgendwie auch schlecht, weil zu viel nie gut sein kann. So verdirbt zum Beispiel zu viel Geld den Charakter – sagte mein Vater schon immer. Außerdem weckt man mit dem, wovon auch immer man auch zu viel hat, den bitterbösen Neid der eigenen Mitmenschen.

So spür ich förmlich die Neidgedanken meiner Liebsten, wenn sie morgens nach rund vier Stunden Schlaf (und wir haben noch keine Kleinkinder die uns durch ihr Geschrei die Nacht zum Tag machen) ziemlich erledigt zu mir rüber schaut und mir ihre Umstände klagt – wie sehr sie nicht der Rücken/Kopf/Bauch schmerzt. Und dann denk ich mir, das gibt’s doch nicht, diese Schwangeren sind aber wehleidig und sensibel. Ständig beschweren sie sich, wie schlecht es ihnen nicht geht und wie sehr sie sich und ihre Prachtkörper in diesem wundervollen Lebensabschnitt schinden. Hin und wieder denk ich, sie macht es nur um mich mitfühlen und mitleiden zu lassen.

Ein Quantum Schlaf

Oder natürlich, es steckt mehr dahinter, als man auf den ersten Blick vermuten würde.
Oft frag ich mich, was sie wirklich in der Nacht tut. Vielleicht ist sie ja Geheimagentin und verteidigt uns Nacht für Nacht vor gefährlichen Bösewichten. Vielleicht schleicht sie sich immer, nachdem ich tief und fest schlafe (in der Regel fünf Minuten nach dem Hinlegen), aus unserer Wohnung und rettet mit Doppelnull-Status die Welt. Ja, so muss es sein. Es ist die einzig logische Erklärung!
Ich hab auch schon begonnen unsere Wohnung nach ihrer versteckten Kommandozentrale zu durchsuchen und die Kästen und Wände nach Geheimverstecken für diverse tödliche Waffen abzuklopfen. Ich muss zugeben, dass ich noch nicht allzu viel gefunden hab. Einer Sache bin ich mir sicher: die Gummiringerl, die Kugelschreibermine und die Heftklammer in ihrer Schublade sehen schon sehr verdächtig aus – als langjähriger MacGyver-Fan weiß ich so etwas natürlich. Immerhin kann man damit auch ein entführtes Atom-U-Boot zurückerobern.

Da mich die Vermutung um die Nebenbeschäftigung meiner Frau nun doch seit einiger Zeit beschäftigt, stelle ich mir auch immer öfter ganz banale Fragen: Wie funktioniert das wohl mit dem Agenten- und Schwangerschaftsdasein? Haben die Teilzeitmodelle? Karenzgeld? Abwesenheitinfos in ihren Mailaccounts? Muss an ihrem nächtlichen Arbeitsplatz auch ein Bett zur Verfügung stehen, damit sie sich hin und wieder hinlegen kann? Werden alle 00-Kollegen zur Baby-Party kommen? Dürfen die alle gleichzeitig in demselben Raum sein?

Und während ich mich Tag für Tag zu ihr drehe und ihr irgendwas entgegenmurmle, das nach Guten Morgen klingt, denk ich darüber nach, wo sie wohl diese Nacht im Einsatz war und vor welcher Gefahr sie uns wieder gerettet hat. Doch ich stelle die Frage nicht. Spreche sie nicht drauf an. Will sie nicht enttarnen oder gar dazu zwingen mich terminieren zu lassen, weil ich hinter ihr Geheimnis gekommen bin. Ich bin doch nicht blöd!

The following two tabs change content below.

Marko

Gründervater bei ultimatemoms.at
Marko Zlousic ist der Gründer von ultimatemoms.at und nicht mehr ganz so frisch gebackener Vater der kleinen Klara. Er lebt und arbeitet in seiner zweiten Heimat Wien und versucht in seiner neuesten Rolle alles richtig zu machen…

Neueste Artikel von Marko (alle ansehen)


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/266243_1140/webeiten/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 399

4 Comments

Sommerkind*

2010-12-23 13:35:44 Antworten

echt liab marko ;-), ich kann mir das jetzt natürlich auch vorstellen. aber was, wenn das kind dann mal da ist, ist es dann die rechte hand von deiner frau im kampf gegen das böse, mit einem einmal Null-Status? lg isa*

linzerschnitte

2010-12-23 13:48:25 Antworten

Und: darf Frau Doppelnull in ihren Umständen eigentlich starken Kaffee trinken?:)

mz

2010-12-23 13:54:06 Antworten

@Isa: Ist anzunehmen… Ich werde die Entwicklung aber ganz genau beobachten und berichten 😉

mz

2010-12-23 14:24:52 Antworten

@linzerschnitte: Ärzte raten Nicht-Doppelnull-Agentinnen auf Kaffee zu verzichten.
Wie ich höre vergeht aber ohnehin sehr vielen schwangeren Kaffeetrinkerinnen die Lust auf Kaffee.

Leave a Comment

Your email address will not be published.
Required fields are marked *